Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:rietberg_neuenkirchen_dorf

Neuenkirchen

Dieses ist die Beschreibung der Bauerschaft mit dem Dorf Neuenkirchen.

Hausstätten- und Höfeliste

[Neuenkirchener Hausstätten- und Höfeliste]

Sie umfasst die Hofnummern 1 bis 133. Dieses ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Höfe.

Geschichte

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Neuenkirchen 1185 als nyen kerken. Die karolingischen Pfarrei in Wiedenbrück erhielt im 13. Jahrhundert die Filial-Pfarrkirche St. Margareta, noch vor der Pfarre Rietberg, die dadurch das älteste Baudenkmal in der Stadt Rietberg darstellt. Da Neuenkirchen in früherer Zeit an einem wichtigen Postweg lag, kam dem Ort eine große Bedeutung innerhalb der alten Grafschaft zu. So entwickelte sich Neuenkirchen im 18. Jahrhundert zum Standort für Handel und Handwerk innerhalb der Grafschaft. Bis 1836 war Neuenkirchen Amtssitz einer Landgemeinde im nördlichen Teil der Grafschaft, dieser Amtssitz musste dann jedoch an Verl abgeben werden.

Am 1. Januar 1970 wurde Neuenkirchen in die Stadt Rietberg eingegliedert.

Neuenkirchen

Bücher

Karten

Territorium der Grafschaft Rietberg bis 1815

Urkataster - Karte Preußen 1820/21, nach Heinrich Amtenbrink 1927 bis 1976

Digitale Bearbeitung: Nutzungsflächen in Neuenkirchen 1820/21, Michael Erichreineke, Verl 2020

Urkataster - Karte Preußen 1820/21, nach Heinrich Amtenbrink 1927 bis 1976

Digitale Bearbeitung: Besitzstand der Höfe und Hausstätten in Neuenkirchen 1820/21, Michael Erichreineke, Verl 2020

Die ehemalige Bauerschaft Neuenkirchen mit Dorf Neuenkirchen in ihrer heutigen Struktur.

Neuenkirchen, siehe: Maps

Verweise

Auskünfte

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
                 

Heimatverein Neuenkirchen

wiki/rietberg_neuenkirchen_dorf.txt · Zuletzt geändert: 2020/04/03 14:08 von michael