Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:rietberg_bokel

Bokel

Dieses ist die Beschreibung der Bauerschaft Bokel.

Hausstätten- und Höfeliste

[Bokeler Hausstätten- und Höfeliste]

Sie umfasst die Hofnummern 1 bis 74. Dieses ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Höfe.

Geschichte

Am 1. Januar 1970 wurde Bokel in die Stadt Rietberg eingegliedert.

(Im Rahmen der nordrhein-westfälischen Gebietsreform wurden im Zuge der Umsetzung des „Gesetzes zur Neugliederung des Kreises Wiedenbrück und von Teilen des Kreises Bielefeld“ vom 4. Dezember 1969 die bis dahin selbstständigen Gemeinden Benteler (Amt Liesborn-Wadersloh, Kreis Beckum) und Langenberg (Amt Reckenberg, Kreis Wiedenbrück) am 1. Januar 1970 zur neuen Gemeinde Langenberg zusammengeschlossen. In die neue Gemeinde wurden einzelne Flurstücke aus den Gemeinden Batenhorst (Amt Reckenberg), Bokel und Mastholte (beide Amt Rietberg) eingegliedert.)

Bokel

Dokumente

Bücher

Monographie des Kreises Wiedenbrück, Gemeinden Bokel und Druffel 1968 (Mohn Druck, Gütersloh)

Zur Regionalbuch-Bibliothek für Rietberg

Karten

Territorium der Grafschaft Rietberg bis 1815

Urkataster - Karte Preußen 1820/21, nach Heinrich Amtenbrink 1927 bis 1976

Digitale Bearbeitung: Nutzungsflächen in Bokel 1820/21, Michael Erichreineke, Verl 2020

Urkataster - Karte Preußen 1820/21, nach Heinrich Amtenbrink 1927 bis 1976

Buch: Monographie des Kreises Wiedenbrück, Gemeinden Bokel und Druffel 1968 (Mohn Druck, Gütersloh)

Die ehemalige Bauerschaft Bokel in ihrer heutigen Struktur der Stadt Rietberg.

Bokel, siehe: Maps

Verweise

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/rietberg_bokel.txt · Zuletzt geändert: 2020/03/27 18:02 von michael