Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:verl_oesterwiehe

Österwiehe

mit Dorf Kaunitz

Dieses ist die Beschreibung der Bauerschaft Österwiehe und dem Dorf Kaunitz.

Hausstätten- und Höfeliste

[Österwieher Hausstätten- und Höfeliste]

Sie umfasst die Haus- und Hofnummern 1 bis 153. Dieses ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Höfe.

Bücher

Heimatbuch Verler Land 1936

Zur Regionalbuch-Bibliothek

Geschichte

Österwiehe und Westerwiehe waren einst eine Einheit mit den Namen Wiehebauer, Weyhebauer oder auch Wehebauer. Gedeutet wird das alte Wort als „WeidenBauerschaft“. Um das Jahr 1660 finden sich Urkundeneinträge über eine Trennung von Öster- und Westerwiehe. Schlechter Boden mit zu viel Mergel, Lehm und Ton, feuchte und saure Böden an der Emsniederung brachten der Landwirtschaft keine guten Erträge. Auch die Einführung des Kunstdüngers half wenig, die Ems war nicht reguliert und setzte regelmäßig die Ackerflächen unter Wasser. Noch bis 1910 waren weite Teile Waldgebiete.

Karten

Urkataster-Karte Österwiehe 1821, nachbearbeitet durch Heinrich Amtenbrink, Katasteramt Kreis Wiedenbrück 1929 bis 1969.

Digitale Bearbeitung: Besitzstand der Höfe in Österwiehe 1821, Michael Erichreineke, Verl 2018, zur Ausstellung „Bauerschaft Österwiehe“ im Heimatverein Verl, März 2019.

Die ehemalige Bauerschaft Österwiehe in ihrer heutigen Struktur

Verweise

Auskünfte

Unterlagen zu den Höfen befinden sich im Heimathaus Verl

http://www.verlerland.de

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  michaele@westfalenhoefe.de

Quellen: Bilder, Karten und Dokumente sind Eigentum des Heimatverein Verl.

wiki/verl_oesterwiehe.txt · Zuletzt geändert: 2019/12/09 21:01 von michael